Gongs

Gongs gehören zu den ältesten und wichtigsten Musikinstrumenten Südostasiens. Sie waren ein unverzichtbarer Bestandteil im Leben der Menschen und sind dies in einigen Ländern auch heute noch.

Der Gong ist ein durch Hammerschläge geformtes Metall und gehört zu der Instrumentengruppe der Idiophone (= Selbstklinger). Er besteht aus einer besonderen Legierung, dessen Geheimnis in seiner Klangvielfalt liegt. Der angeschlagene Gong füllt den Raum und berührt den Hörer – nicht nur über das Ohr, sondern ganzheitlich. Einen Gong zu hören oder zu spielen ist vor allem auch eine Herausforderung und Anregung für die eigene Spielfreude und Kreativität.

Klängen lauschen, die einfach nur schön sind, unbeschreiblich vielfältig, voller Schwingungen, mit einem unendlichen Spiel und Reichtum von Obertönen, die von Anschlag zu Anschlag verschiedenste Variationen bilden. Einerseits gilt es, die Gongs kennenzulernen, ihre Spielweisen und kompositorischen Möglichkeiten, sowie die Kriterien ihrer Auswahl. Auf der anderen Seite kann man im Hören und Spielen tiefe Erfahrungen mit sich selbst gewinnen und lernen, wie diese integriert werden können. Darum ist Gongspielen verbunden mit Wissen über das Wirkungsgefüge von Klängen und der Übernahme von Verantwortung für das eigene Spiel.

Gongseminare

zum Kennenlernen,  Aus- und Weiterbildung

Die Schulung erfolgt

  1. auf Sound Creation Gongs, Tunes Gongs, Planet- Gongs und auf Universalgongs der europäischen Gongschmiede „Paiste“. (Sie sind hervorragend für die Klangtherapie und Klangmassage geeignet)
  2. auf Original indonesischen Gamelan Ranggongs und chinesischen Gong, außerdem Gongs aus China, Burma und Thailand. Das Gonginstrumentarium besteht aus mehr als 40 verschiedenen Gongs.

Seminarinhalte

  • Der Gong im Leben der Völker – Geschichte, Wissenswertes und Entwicklung der Gongs
  • Grundwissen über Klangarbeit auf verschiedenen energetischen Ebenen; Auren, Chakren und Meridiane.
  • Wirkungsweise von Klang auf Körper und Seele.
  • Das praktische Gongspiel
  • Spiel mit 16 Sound Creation Gongs (Elemente-Gongs) sowie 13 Planet -Gongs
  • Spiel mit indonesischen Gamelan-Tempel- Gongs – Zeit und Stille. Klangmeditation.
  • Gongs in Improvisation und Komposition, Begegnung mit sich selbst und anderen.

Leitung:

Renate Neumann, Gongspezialistin, seit 1989 Gongseminare für Pädagogik, Therapie und Musik. Gongkonzerte. Aufenthalt und Weiterbildung in Java und Bali, Indonesien, China und Tibet

30.03.2019.

KLANGWELT DES GONGS

30.03. – 06.04. (Flyer download)

Vitalität und innere Harmonie aus den Urschwingungen schöpfen
Einführungsseminar mit Elemente-,Planet- und Gamelan-Gongs
Seminarpreis: 350.- €

0510.2019

GONGMUSIK UND DIE KREATIVITÄT DER SINNE

05.10. – 12.10. (Flyer download)
Spiel mit Planet- und Elemente-Gongs
Klang & Körper, Ton & Farbton: Klangbilder, Lieder & Gedichte – Synthese von Musik & Sprache, Gong in der Kunst des ZEN.
Voraussetzung: Klangwelt des Gongs
Seminarpreis: 350.- €